Referat Kinder- und Jugendarbeit


Marke Jugendarbeit

Seminar: Marke Jugendarbeit

Marketingprozesse anwenden. Strategien entwickeln.

Jugendarbeit auf Gemeinde- oder Dekanatsebene, als auch in Verbänden befindet sich zunehmend in einer Marktsituation. Kinder und Jugendliche haben vielfältige Möglichkeiten ihre Freizeit zu verbringen und auch ihre Eltern sehen sich nach alternativen Angeboten zur kirchlichen Jugendarbeit für ihre Kinder um. Dies macht es macht notwendig, nicht einfach andere die “Marke Jugendarbeit” definieren zu lassen, sondern selbst zielgerichtet an der öffentlichen Wahrnehmung von Jugendarbeit zu arbeiten. Dabei stehen die Werte und der Wert der Marke Jugendarbeit im Vordergrund.

Nach dem Kurs können die Teilnehmenden:

  • Grundzüge des Markenbegriffs auf den Non-Profit-Kontext anwenden
  • Grundlegende Elemente des Marketingprozesses nutzen.
  • Sie haben erste Ideen für ein Marketingkonzept für ihren Arbeitskontext entwickelt und eine klare Vorstellung, wie sie das Gelernte in ihrem Arbeitskontext anwenden können.

Referenten

Roger Schmidt ist Pfarrer und Leiter des Studienzentrums für evangelische Jugendarbeit in Josefstal.

Christina Frey-Scholz ist Öffentlichkeitsreferentin und Fundraiserin im Amt für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

Anmeldung

Teilnehmende Gemeindereferent*innen aus der EKKW können einen Antrag auf einen Zuschuss zu den Teilnahmegebühren im Referat Kinder- und Jugendarbeit stellen.

Anmeldung über: https://www.josefstal.de/events/konzeption-jugendarbeit_2020-03-25/

Datum 25. März 2020, 15:30 – 27. März 2020, 12:30
Ort Josefstal
Themenbereich Öffentlichkeitsarbeit
Zielgruppe Hauptamtliche, Ehrenamtliche
Dozenten Roger Schmidt, Christina Frey-Scholz
Anmeldeschluss 26.02.2020
Kosten 220 €
Teilnehmerzahl 6 - 16
top

Marketingprozesse anwenden. Strategien entwickeln.

Jugendarbeit auf Gemeinde- oder Dekanatsebene, als auch in Verbänden befindet sich zunehmend in einer Marktsituation. Kinder und Jugendliche haben vielfältige Möglichkeiten ihre Freizeit zu verbringen und auch ihre Eltern sehen sich nach alternativen Angeboten zur kirchlichen Jugendarbeit für ihre Kinder um. Dies macht es macht notwendig, nicht einfach andere die “Marke Jugendarbeit” definieren zu lassen, sondern selbst zielgerichtet an der öffentlichen Wahrnehmung von Jugendarbeit zu arbeiten. Dabei stehen die Werte und der Wert der Marke Jugendarbeit im Vordergrund.

Nach dem Kurs können die Teilnehmenden:

  • Grundzüge des Markenbegriffs auf den Non-Profit-Kontext anwenden
  • Grundlegende Elemente des Marketingprozesses nutzen.
  • Sie haben erste Ideen für ein Marketingkonzept für ihren Arbeitskontext entwickelt und eine klare Vorstellung, wie sie das Gelernte in ihrem Arbeitskontext anwenden können.

Referenten

Roger Schmidt ist Pfarrer und Leiter des Studienzentrums für evangelische Jugendarbeit in Josefstal.

Christina Frey-Scholz ist Öffentlichkeitsreferentin und Fundraiserin im Amt für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

Anmeldung

Teilnehmende Gemeindereferent*innen aus der EKKW können einen Antrag auf einen Zuschuss zu den Teilnahmegebühren im Referat Kinder- und Jugendarbeit stellen.

Anmeldung über: https://www.josefstal.de/events/konzeption-jugendarbeit_2020-03-25/

Datum 25. März 2020, 15:30 – 27. März 2020, 12:30
Ort Josefstal
Themenbereich Öffentlichkeitsarbeit
Zielgruppe Hauptamtliche, Ehrenamtliche
Dozenten Roger Schmidt, Christina Frey-Scholz
Anmeldeschluss 26.02.2020
Kosten 220 €
Teilnehmerzahl 6 - 16

Ansprechpartner:

Oliver Teufel
0561-9378-340
oliver.teufel@ekkw.de