Referat Kinder- und Jugendarbeit


Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen

Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen

Aus dem Förderprogramm können gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigem Träger jährlich max. 500.000 Euro abrufen. Der Förderhöchstbetrag pro Antrag liegt bei 15.000 Euro. Aus der Richtlinie können vielfältige Aktivitäten gefördert werden, z.B. Modellprojekte zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher oder zur Erschließung neuer Arten von Ehrenamt, Schulungs- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Ehrenamt oder die Förderung von Digitalisierungsmaßnahmen.

Antragsberechtigt sind : Gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen,) Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigen Träger.

Zuwendungszweck:

  • Maßnahmen zur Gewinnung von Freiwilligen, z.B. Ehrenamtstage, Freiwilligentage, Vereinsmessen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Maßnahmen zur Koordinierung und Begleitung der ehrenamtlich Tätigen, z.B. Aufbau von regionalen Ehrenamtsstrukturen (Freiwilligenzentren, Ehrenamtsagenturen, Kommunale Anlaufstellen)
  • Maßnahmen zum Wissenstransfer und zum Erfahrungsaustausch, z.B. Fachforen, Tagungen, Workshops, Seminare, Fortbildungen, Netzwerktreffen
  • Maßnahmen zur Anerkennung und Würdigung ehrenamtlichen Engagements, z.B. Helferfeste, Danke-Veranstaltungen

Förderungshöhe

Grundsätzlich werden Projekte bis zu einem Bewilligungsvolumen in Höhe von jeweils maximal 15.000 Euro gefördert. Ausnahmen bedürfen einer besonderen Begründung.

Die vollständigen Richtlinien und der Antrag ist unter: www.gemeinsam-aktiv.de oder

https://www.gemeinsam-aktiv.de/dynasite.cfm?dsmid=19340&newsid=34360&skipfurl=1, zu finden.

Der Antrag wird mit dem entsprechenden Antragsformular (www.gemeinsam-aktiv.de) direkt an die Hessische Staatskanzlei (auf dem Postweg) gesandt.

Anders, wie bei der „alten Förderung“ für Ihr Helferfest, Veranstaltung und Co. wird die Förderung nicht mehr über das WIR-Büro abgewickelt.

top

Sexting

Datum 23. November 2020, 10:00 – 16:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 09.11.2020
Kosten 40
Teilnehmerzahl 10 - 25
top

Studientag Medienwelten II

Datum 27. Oktober 2020, 10:00 – 14:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 12.10.2020
Kosten 35
Teilnehmerzahl 10 - 15
top

Studientag Medienwelten I

Datum 1. Oktober 2020, 10:00 – 14:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 12.09.2020
Kosten 35
Teilnehmerzahl 10 - 15
top

hinschauen – helfen – handeln

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Datum 29. September 2020, 10:00 – 17:00
Ort Fulda, Haus Oranien
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30
top

hinschauen – helfen – handeln

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Datum 12. November 2020, 10:00 – 17:00
Ort Hanau, Johanneskirche
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30
top

hinschauen – helfen – handeln

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Ausgebucht

Datum 30. September 2020, 10:00 – 17:00
Ort Kasse, Haus der Kirche
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30
top

hinschauen – helfen – handeln

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Datum 1. Oktober 2020, 10:00 – 17:00
Ort Kassel, Sandershaus
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30
top

hinschauen – helfen – handeln

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Datum 9. November 2020, 10:00 – 17:00
Ort Bad Hersfeld, Jugendbildungsstätte Frauenberg
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30
top

Aus dem Förderprogramm können gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigem Träger jährlich max. 500.000 Euro abrufen. Der Förderhöchstbetrag pro Antrag liegt bei 15.000 Euro. Aus der Richtlinie können vielfältige Aktivitäten gefördert werden, z.B. Modellprojekte zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher oder zur Erschließung neuer Arten von Ehrenamt, Schulungs- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Ehrenamt oder die Förderung von Digitalisierungsmaßnahmen.

Antragsberechtigt sind : Gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen,) Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigen Träger.

Zuwendungszweck:

  • Maßnahmen zur Gewinnung von Freiwilligen, z.B. Ehrenamtstage, Freiwilligentage, Vereinsmessen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Maßnahmen zur Koordinierung und Begleitung der ehrenamtlich Tätigen, z.B. Aufbau von regionalen Ehrenamtsstrukturen (Freiwilligenzentren, Ehrenamtsagenturen, Kommunale Anlaufstellen)
  • Maßnahmen zum Wissenstransfer und zum Erfahrungsaustausch, z.B. Fachforen, Tagungen, Workshops, Seminare, Fortbildungen, Netzwerktreffen
  • Maßnahmen zur Anerkennung und Würdigung ehrenamtlichen Engagements, z.B. Helferfeste, Danke-Veranstaltungen

Förderungshöhe

Grundsätzlich werden Projekte bis zu einem Bewilligungsvolumen in Höhe von jeweils maximal 15.000 Euro gefördert. Ausnahmen bedürfen einer besonderen Begründung.

Die vollständigen Richtlinien und der Antrag ist unter: www.gemeinsam-aktiv.de oder

https://www.gemeinsam-aktiv.de/dynasite.cfm?dsmid=19340&newsid=34360&skipfurl=1, zu finden.

Der Antrag wird mit dem entsprechenden Antragsformular (www.gemeinsam-aktiv.de) direkt an die Hessische Staatskanzlei (auf dem Postweg) gesandt.

Anders, wie bei der „alten Förderung“ für Ihr Helferfest, Veranstaltung und Co. wird die Förderung nicht mehr über das WIR-Büro abgewickelt.

Weitere Infos auch unter:

www.gemeinsam-aktiv.de

Sexting, also das Verschicken von Nacktbildern, ist nicht nur unter Jugendlichen weit verbreitet. Fast die Hälfte der befragten Jugendlichen weiß darüber sehr wohl Bescheid oder kennt jemanden, der bereits Nacktbilder an andere geschickt hat.

Für viele Jugendliche ist das anscheinend völlig normal, dass man in einer Beziehung Nacktbilder – meist via WhatsApp – an einen Freund oder seine Freundin verschickt. Jeder zehnte Jugendliche kennt sogar die Nacktbilder der besten Freundin oder des besten Freundes.

50% der Erwachsenen und 15% der Jugendlichen praktizieren nach aktuellen Studien Sexting.

90% der Erwachsenen nutzen das Internet für sexuelle Belange und Interessen.

Die gesellschaftliche Entwicklung macht auch vor den Kindern und Jugendlichen nicht Halt!

Wie gehen wir als Hauptberufliche mit diesem Phänomen in der Kinder- und Jugendarbeit um?

Wie stark ist das auch bei unseren Kindern und Jugendlichen zu finden?

Welche medialen Lebenswelten bestimmen die Identitätsbildung von Kindern und Jugendlichen im Internet?

Wie gehen wir damit um, wenn aus einvernehmlicher Praxis plötzlich Druck und Zwang, ja sogar Nötigung wird?

Ein Studientag zum Entwickeln pädagogischer Handlungsstrategien.

Kooperationsveranstaltung mit der Projektgruppe Coole Monkeys zum Thema ‚Cybermobbing‘.

Referentin Silke Sechtling ist Sozialpädagogin und Fachkraft für Suchtprävention für den Schwalm-Eder-Kreis.

Datum 23. November 2020, 10:00 – 16:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 09.11.2020
Kosten 40
Teilnehmerzahl 10 - 25

Ansprechpartner:

Hubert Heck
0561-9378-349
Hubert.Heck@ekkw.de

Downloads

Jugendliche und Mediensucht

‚Er zockt in jeder freien Minute!‘, ‚Sie kann das Handy nicht aus der Hand legen, sogar beim Abendessen ist sie ständig on und tippt auf das Gerät!‘ Verärgert gerunzelte Augenbrauen von Vater oder Mutter, dahinter die Sorge: Ist das noch normal, oder ist das schon Suchtverhalten? Leider ist das Verhalten Erwachsener inzwischen kaum ein anderes.

Was ist risikoreicher Medienkonsum, und ab wann ist man eigentlich süchtig?

Computer- oder Handyspiele sind speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert, aber nicht immer zu ihrem Vorteil. Es fällt so oft schwer, sich davon zu lösen, das geht auch jungen Erwachsenen so.

Wir schauen nach den Mechanismen und überlegen Strategien, wie wir (uns selbst und) unsere Zielgruppen regulieren und schützen können.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Projektgruppe Coole Monkeys zum Thema ‚Cybermobbing‘.

Referentin Silke Sechtling ist Sozialpädagogin und Fachkraft für Suchtprävention für den Schwalm-Eder-Kreis.

Datum 27. Oktober 2020, 10:00 – 14:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 12.10.2020
Kosten 35
Teilnehmerzahl 10 - 15

Ansprechpartner:

Hubert Heck
0561-9378-349
Hubert.Heck@ekkw.de

Downloads

Jugendliches Medienverhalten in der Pupertät

Warum ist Jugendlichen das Smartphone so extrem wichtig und was machen Sie damit denn überhaupt?

97% alles 12- bis 18-jährigen besitzen inzwischen ein eigenes Smartphone. Eltern erscheinen in der Erziehung und Begleitung mit den neuen Medien eher unsicher oder leben es ihren Kindern sogar vor.

Wir wagen einen kleinen Ausblick in die mediale Lebenswelt von Jugendlichen und machen uns auf die Suche nach gute Ideen, wie wir unsere Jugendlichen in ihrer Mediennutzung begleiten und wie sie gruppendynamischen Prozessen wie z.B. Cybermobbing wirksam begegnen können.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Projektgruppe Coole Monkeys zum Thema ‚Cybermobbing‘.

Referentin Silke Sechtling ist Sozialpädagogin und Fachkraft für Suchtprävention für den Schwalm-Eder-Kreis.

Datum 1. Oktober 2020, 10:00 – 14:00
Ort Ev. Jugendbildungsstätte Frauenberg Bad Hersfeld
Themenbereich Medienpädagogik
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Silke Sechtling
Anmeldeschluss 12.09.2020
Kosten 35
Teilnehmerzahl 10 - 15

Ansprechpartner:

Hubert Heck
0561-9378-349
Hubert.Heck@ekkw.de

Downloads

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Prävention von sexualisierter Gewalt in Kirchen, Gemeinden und Jugendgruppen.

30 Personen pro Termin (in 2 Kleingruppen á 15).

Wahltermine
29.09.  Fulda                    Haus Oranien
30.09.   Kassel                  Haus der Kirche
01.10.  Kassel                   Sandershaus
09.11.  Bad Hersfeld      Jugendbildungsstätte Frauenberg
12.11.  Hanau                  Johanneskirche

Anmeldung buchen.evjugend.de

Datum 29. September 2020, 10:00 – 17:00
Ort Fulda, Haus Oranien
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30

Ansprechpartner:

Dietrich Nolte
0561 9378 355
Dietrich.Nolte@ekkw.de

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Prävention von sexualisierter Gewalt in Kirchen, Gemeinden und Jugendgruppen.

30 Personen pro Termin (in 2 Kleingruppen á 15).

Wahltermine
29.09.  Fulda                    Haus Oranien
30.09.   Kassel                  Haus der Kirche
01.10.  Kassel                   Sandershaus
09.11.  Bad Hersfeld      Jugendbildungsstätte Frauenberg
12.11.  Hanau                  Johanneskirche

Anmeldung buchen.evjugend.de

Datum 12. November 2020, 10:00 – 17:00
Ort Hanau, Johanneskirche
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30

Ansprechpartner:

Dietrich Nolte
0561 9378 355
Dietrich.Nolte@ekkw.de

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Ausgebucht

Prävention von sexualisierter Gewalt in Kirchen, Gemeinden und Jugendgruppen.

30 Personen pro Termin (in 2 Kleingruppen á 15).

Wahltermine
29.09.  Fulda                    Haus Oranien
30.09.   Kassel                  Haus der Kirche
01.10.  Kassel                   Sandershaus
09.11.  Bad Hersfeld      Jugendbildungsstätte Frauenberg
12.11.  Hanau                  Johanneskirche

Datum 30. September 2020, 10:00 – 17:00
Ort Kasse, Haus der Kirche
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30

Ansprechpartner:

Dietrich Nolte
0561 9378 355
Dietrich.Nolte@ekkw.de

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Prävention von sexualisierter Gewalt in Kirchen, Gemeinden und Jugendgruppen.

30 Personen pro Termin (in 2 Kleingruppen á 15).

Wahltermine
29.09.  Fulda                    Haus Oranien
30.09.   Kassel                  Haus der Kirche
01.10.  Kassel                   Sandershaus
09.11.  Bad Hersfeld      Jugendbildungsstätte Frauenberg
12.11.  Hanau                  Johanneskirche

Anmeldung buchen.evjugend.de

Datum 1. Oktober 2020, 10:00 – 17:00
Ort Kassel, Sandershaus
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30

Ansprechpartner:

Dietrich Nolte
0561 9378 355
Dietrich.Nolte@ekkw.de

Fortbildung für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit der EKKW

Prävention von sexualisierter Gewalt in Kirchen, Gemeinden und Jugendgruppen.

30 Personen pro Termin (in 2 Kleingruppen á 15).

Wahltermine
29.09.  Fulda                    Haus Oranien
30.09.   Kassel                  Haus der Kirche
01.10.  Kassel                   Sandershaus
09.11.  Bad Hersfeld      Jugendbildungsstätte Frauenberg
12.11.  Hanau                  Johanneskirche

Anmeldung buchen.evjugend.de

Datum 9. November 2020, 10:00 – 17:00
Ort Bad Hersfeld, Jugendbildungsstätte Frauenberg
Zielgruppe Hauptamtliche
Dozenten Dino Nolte, Thomas Zippert und Team
Kosten keine
Teilnehmerzahl 10 - 30

Ansprechpartner:

Dietrich Nolte
0561 9378 355
Dietrich.Nolte@ekkw.de